Lilongwe – Langsam angekommen

Hinterm Haus tĂŒrmt sich der Abfall mit Styropor, Kartons und Plastik. Gestern haben wir vier Single-Betten von Blockbuster geliefert bekommen. Die erste Nacht im neuen Bett und unterm Moskitonetz war angenehm. In unserem GĂ€stezimmer können wir jetzt auch zwei GĂ€ste aufnehmen. Der erste Gast hat sich bereits angemeldet und kommt heute. Rodrick holt ihn vom Flughafen ab. Ein neues Postfach eröffnen wir heute in der Stadt. In den nĂ€chsten Tagen unternimmt Rodrick die ersten Schritte in Richtung Anerkennung unserer Gemeinschaft als Nichtregierungsorganisation oder Verein in Malawi. Ich werde mich in den nĂ€chsten Tagen hinsetzen mĂŒssen, um die Buchhaltung unseres Haushalts auf den neusten Stand zu bringen. In ein paar Minuten kommt Pensulo und schaut sich das Motorrad an. Wir mĂŒssen unbedingt die Reifen der Yamaha AG200 wechseln und ein paar wichtige Instandhaltungsarbeiten durchfĂŒhren. Vorgestern war ich beim Bauunternehmer, Herrn Bernard Nyangwa, und habe mit ihm die nĂ€chsten Schritte fĂŒr den Bau des Pfarrhauses in Kaphatika besprochen. Ich bin froh, dass Rodrick und ich so langsam in Lilongwe Fuß fassen. Ein paar Dinge sind geschafft. Wir mĂŒssen zwar noch ein paar EinrichtungsgegenstĂ€nde fĂŒr die KĂŒche und die Dusche besorgen, aber die grĂ¶ĂŸten Anschaffungen fĂŒrs Haus sind geschafft.

8 Antworten auf “Lilongwe – Langsam angekommen”

  1. Lieber Bert, es freut mich zu lesen, dass Du ein Bett mit Moskitonetz hast und so langsam das Haus bestellt ist. Das neue Jahr kann also kommen. Ich wĂŒnsche Dir Gottes Segen fĂŒr Deine Vorhaben im neuen Jahr und fĂŒr Dich persönlich Gesundheit Liebe GrĂŒĂŸe aus Friedberg, Martin

    GefÀllt mir

  2. Es freut mich, dass du nach so langer Zeit auf dem Boden, endlich mal wieder in einem echten Bett liegen kannst. Wenn ich mich recht erinnere, hattest du auch in Kapathika keines. Drum genieße diesen “Luxus“, der fĂŒr uns absolute NormalitĂ€t ist. Pass nur auf, dass du nicht rausfĂ€llst…Nichts fĂŒr ungut. Ein bisschen Spaß muss sein. Und wie ich dich kenne, hast du Deinen Humor sicher nicht verloren. Mach’s gut und behalte deine Motivation. LG Patrizia

    GefÀllt mir

  3. Lieber Bert,
    Es freut mich, dass du nun ein gutes Bett zum Schlafen hast und wĂŒnsche dir fĂŒrs neue Jahr viele solche “Erfolgserlebnisse“! Alles Gute fĂŒr dich und deine Gemeinschaft und Gottes Segen! Ganz liebe GrĂŒĂŸe aus Friedberg!

    GefÀllt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s